Über mich

Startseite/Über mich
Über mich 2017-10-02T10:58:31+00:00

Mein Name ist Josef (Joe) HOBL, ich bin in der Gemeinde KASTEN aufgewachsen, was blieb mir da anderes übrig, als Tischler zu lernen?

Nach meiner Ausbildung und einem Gesellenjahr habe ich mir in einigen verschiedenen Firmen in den Bereichen Sondermaschinenbau, Blockhausbau, Messebau, Elektronik, Innenausbau sowie beim Dachbodenausbau und Renovieren meines Elternhauses meine handwerklichen Fähigkeiten angeeignet.

Aufgewachsen bin ich in einer liebevollen Familie am Land. Als Kinder spielten wir immer draußen im Wald, im Bach oder auf der Wiese.
Meine Schwester und ich gingen mit unseren Eltern oft bei unserem Onkel in den Wald, „Holz machen“. Ich arbeitete nicht immer gern mit, aber ich war trotzdem gern dabei, ich mochte den Wald, den Geruch, die Töne der Natur und die verschiedenen Bäume, Pflanzen und Tiere.

Ich liebe die Natur!

Bei meinen Arbeiten versuche ich deshalb, möglichst ökologische Baustoffe zu verwenden und die positiven Eigenschaften von Holz nicht mit Lack einzusperren.
Vor zirka 20 Jahren habe ich mit dem Malen begonnen. Ich male hauptsächlich mit Ölfarben auf Leinen.
Mit einer Freundin, die mir den Umgang mit Ton zeigte, machte ich das erste Werk aus Keramik, den Baum in meinem Dachbodenausbau.
Das Arbeiten mit Glas habe ich autodidaktisch aus Büchern gelernt, wobei die Tiffany- Technik sehr viel Geduld erfordert und das Schmelzen von Glas mit ein paar Fehlversuchen verbunden war.
Ich sehe mich selbst nicht als Künstler, sondern als Kunsthandwerker mit Ideen, Gefühl und Liebe zum Detail.

Das Geheimnis der Kunst liegt darin, dass man nicht sucht, sondern findet. Picasso

Unikate haben Ihren Preis- darin ist nicht nur die manuelle Anfertigung, sondern auch die Aufbereitung der Materialien enthalten. So braucht es zum Beispiel viel Zeit und Mühe, bis vom Nussbaum, den jemand nicht mehr im Garten haben will, ein Brett trocken auf meiner Werkbank liegt.
Ausserdem handelt es sich um Einzelstücke und ich bin mir sicher, dass ein händisch gezinktes Bett von mir mindestens 100 Jahre hält, wenn es nicht im Regen steht!
Als selbstkritischer Kunsthandwerker verkaufe ich nur Einzelanfertigungen, die mir selbst gefallen.

Mein Lieblingsspruch:
Alle sagten: „Das geht nicht!“
Da kam einer, der wusste das nicht, und machte es einfach!

Mein Lieblingsbuch:
Erwin Thoma- Die geheime Sprache der Bäume